Erzählungen & Interpunktion

Die Unterrichtseinheit geht davon aus, dass eine bewusste Wahrnehmung von Satzzeichen in Erzählungen dazu befähigt,

  1. Erzählungen genauer zu lesen
  2. Satzzeichen sicherer einzusetzen.

Vorerst gibt es hier erst einige Ideen und Ressourcen, die Materialien werden ausgebaut.

Am 10. November habe ich die Unterrichtsidee in einem Seminar an der Uni Greifswald vorgestellt, hier die Folien dazu.

Grundlagentexte

Wissenschaftliche Arbeiten:

Einführung in die Grammatik der Satzzeichen: GymGrammatik, S. 200ff.

Ideensammlung

Gottsched, zitiert nach Abbt/Kammsch S. 12

vgl. dazu http://www.typojis.com/

C.G. Jung hat über einen Geisteskranken berichtet, der als Begründung für sein jahrelanges Schweigen angab: «Weil ich die deutsche Sprache schonen wollte.» Das nenne ich eine Haltung! Denn der Mann hat recht: Wir beherrschen die Natur und das Atom und bald einmal das Weltall, aber noch immer nicht das Komma.

Beat Gloor, Der wunde Punkt, an dem ein toter Hund im Pfeffer liegt

Erzählungen

Tucholsky: Die Katze spielt mit der Maus

Bachmann: Ein Schritt nach Gomorrha

Kästner: Sachliche Romanze

Bogdal: Laufen

Crossan: Sprache des Wassers

Weitere Ressourcen und Ideen

Kolumnen von Brinkbäumer: